StartElektromobilitätNeuer Fiat 500 "la Prima" auf großer Deutschland-Tour

Neuer Fiat 500 “la Prima” auf großer Deutschland-Tour

Neuer Fiat 500 “la Prima” auf großer Deutschland-Tour

Neuer Fiat 500 “la Prima” auf großer Deutschland-Tour

Vollelektrisch angetriebener Fiat 500 “la Prima” ist schon vor dem offiziellen Marktstart bei Händlern in ganz Deutschland zu sehen. Präsentation startet im Norden und Westen von Deutschland und endet Mitte Oktober im Süden. Alle Termine im Internet unter https://www.fiat.de/la-prima-tour. Eindrücke von der La Prima Tour des zukunftsweisenden neuen Fiat 500 auf Instagram und Facebook unter #laprimatour.

Fiat startet in die emissionsfreie Mobilität. Der neue, vollelektrisch angetriebene Fiat 500 “la Prima” ist in den kommenden Wochen auf Tour und wird von Händlern in ganz Deutschland statisch präsentiert. Interessenten haben so die Möglichkeit, die Cabriolet-Variante des emissionsfreien Fahrzeugs noch vor der offiziellen Markteinführung zu sehen und sich über dessen innovative Technologie zu informieren.

Die La Prima Tour beginnt am 17. August unter anderem in den norddeutschen Städten Kiel und Flensburg sowie in Grevenbroich und Neuwied im Westen von Deutschland. Danach geht die Tour in der Mitte Deutschlands weiter und Ende Oktober beendet der neue Fiat 500 “la Prima” seine Präsentationstournee im Süden der Bundesrepublik. Alle Termine und umfangreiche Informationen zum Fahrzeug sind im Internet unter https://www.fiat.de/la-prima-tour zu finden. Fans des innovativen Fahrzeugs können der La Prima Tour außerdem auf den Social-Media-Kanälen Instagram und Facebook unter dem Hashtag #laprimatour folgen.

Das gibt den Kunden die Möglichkeit, das neue Fiat 500 “la Prima” Cabriolet bei Ihrem Händler vor Ort hautnah zu erleben. Und dabei die vielen Details des neuen Design zu entdecken – etwa das Monogramm mit dem Fiat Logo am Verdeck, die Voll-LED-Scheinwerfer “Infinity”, Sitzbezüge aus Eco-Leder[1] mit Fiat-Monogramm, 17-Zoll-Leichtmetallräder im Diamantoptik sowie Chromeinsätze an den Fenstern und seitlichen Schutzleisten. Und natürlich vieles mehr, das optisch und haptisch in Augenschein genommen werden kann.

So auch das zukunftsweisende Infotainmentsystem Uconnect 5, das der neue Fiat 500 “la Prima” an Bord hat. Es wird gesteuert über ein zentrales Kombiinstrument mit 7-Zoll-Farbdisplay (17,8 Zentimeter) sowie einen hochauflösenden Touchscreen mit einer Bildschirmdiagonale von 10,25 Zoll (26 Zentimeter) im Format 16:9, der perfekt in die Armaturentafel integriert ist.

Technologisches Highlight des zukünftig als Limousine und Cabriolet verfügbaren Fiat 500 ist der innovative Elektroantrieb mit einer Leistung von 87 kW (vergleichbar mit 118 PS). Lithium-Ionen-Batterien mit einer Kapazität von 42 kWh ermöglichen die emissionsfreie Fahrt über eine Strecke von bis zu 320 Kilometern nach WLTP-Standard (World Wide Harmonized Light Vehicle Test Procedure).

Kunden können sich bei der La Prima Tour auch mit der neuen Technologie vertraut machen. Der Fiat 500 ist mit einem sogenannten CCS2-Anschluss (Combo 2) ausgerüstet, der Laden sowohl mit Gleich- als auch mit Wechselstrom zulässt. Beim Schnelladen (DC-Laden mit Kabel Mode 4) mit bis zu 85 kW sind nach nur fünf Minuten Ladezeit die Batterien weit genug aufgeladen, um eine Strecke von rund 50 Kilometern zu bewältigen. In diesem Modus ist die Batterie außerdem in nur 35 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen. Darüber hinaus verfügt das Fahrzeug serienmäßig über ein Mode-3-Kabel, das Laden an öffentlichen Stationen mit bis zu 11 kW ermöglicht.

“Virtual Casa 500” – ein virtuelles Museum

Zusätzlich zum Fahrzeug selbst steht den Kunden die “Virtual Casa 500” zur Verfügung – ein Online-Museum das von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Fiat 500 erzählt. Fans des “Cinquecento” können die Dauerausstellung vom Smartphone, Computer oder Tablet aus hier besuchen. Die virtuelle Tour führt von den 1950er Jahren bis in die heutige Zeit. Dort ist alles nur einen Maus-Klick entfernt: Elf Themenbereiche nehmen den Besucher mit auf eine Reise durch die weite Welt des Fiat 500, die Erinnerungen, Träume und Emotionen weckt.

Innovative Applikationen für ein neues Rundumerlebnis

In der Strategie von Fiat ist das Auto der Zukunft nicht nur ein elektrisches Citycar, sondern außerdem technologisch innovativ und perfekt vernetzt. Um dies zu verwirklichen, hat Fiat ein ganzes Ökosystem von Smartphone-Applikationen aufgebaut, die das Leben mit dem neuen Fiat 500 zu einem Rundumerlebnis machen.

Dazu gehört unter anderen die Fiat-App. Die Smartphone-Applikation, bereits als Demoversion in den Online-Shops von Apple und Google verfügbar, ermöglicht die Steuerung bestimmter Fahrzeugfunktionen aus der Entfernung. So lassen sich online beispielsweise der Ladestatus überprüfen, die Türen öffnen und schließen sowie die Beleuchtung und die Klimaanlage aktivieren. Die App ermöglicht außerdem das Auffinden der nächstgelegenen öffentlichen Ladestation sowie die Verwaltung von Wartungsterminen.

Die Applikation “My easyCharge” verwaltet das Aufladen an rund 150.000 öffentlichen Ladesäulen in Europa. Basis dazu ist die Partnerschaft von Fiat mit Digital Charging Solutions (DCS), dem größten Anbieter öffentlicher Ladestationen in der Europäischen Union. Mit “My easyCharge” lässt sich die nächstgelegene Ladesäule finden, die Verfügbarkeit prüfen sowie der Ladevorgang starten und die Bezahlung tätigen.

“My easyWallbox” schließlich ist eine Applikation, die für das Remote-Management des Ladevorgangs zu Hause entwickelt wurde. Anstatt den Fiat 500 an eine normale Steckdose anzuschließen, ermöglicht die Wallbox ein schnelleres Aufladen, sowie die Nutzung von Zeitfenstern, in denen der Strom weniger kostet.

Verbrauchswerte

Fiat 500 “la Prima”: CO2-Emission kombiniert: 0 g/km; CO2-Effizienzklasse: A+

Werte nach NEFZ-Testverfahren. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‘Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen’ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Anne Wollek
Tel: +49 69 66988-450
E-Mail: anne.wollek@fcagroup.com
Original-Content von: FIAT

Prnews24.com Presseverteilerhttps://www.prnews24.com/presseverteiler/
Pressearbeit optimieren und Online-PR kostengünstig und effektiv nutzen mit unserem Presseportal & Online-Presseverteiler Publizieren Sie Ihr Unternehmen auf mehr als 50 Auto-News-Presseportalen mit einem Klick.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Schrotthändler Waltrop Wir bieten privaten und gewerblichen Kunden > Altmetalle aller...

Recycling-Anlagen betreiben somit Umweltschutz im großen Stil – einen kleinen, aber unverzichtbaren Teil davon leistet der Schrotthändler Waltrop Ein funktionierendes Recycling ist die Voraussetzung für das Einsparen von Müll und CO2. Über die Hälfte der Erwärmung unserer Atmosphäre ist auf den CO2-Ausstoß zurückzuführen. Hier wird deutlich, welch hohen Stellenwert das Einsparen von CO2 in den Produktionsabläufen hat. Nicht nur Kunststoffen und Glas, sondern auch Metallen aller Art kommt in der Kreislaufwirtschaft eine besondere Bedeutung zu. Viele Sammlungen werden kommunal organisiert, im Falle von Metallschrott aber ist neben den Wertstoffhöfen in Waltrop auch der Schrotthändler Waltrop aktiv. Während der selbst organisierte Transport zum Wertstoffhof zeit- und beispielsweise im Falle des Ausleihens eines Hängers auch kostenintensiv ist, arbeitet der Schrotthändler Wa

Der Schrotthändler Wesel kommt zum Kunden Kostenlose Abholung und Ankauf von...

Das ist Service im Alltäglichen: Kostenlose Abholung und Ankauf von Metallschrott aus einer Hand durch Schrotthändler Wesel  Die europäischen Industrienationen haben vieles gemeinsam und eines ganz besonders: Jede Menge Schrott und viel Technikverliebtheit. Letztere führt dazu, dass Handys und Fernseher ausrangiert werden, die nach wie vor voll funktionsfähig sind – nur, weil es einen Nachfolger gibt und das alte Gerät nicht mehr up-to-date. In der Folge wachsen die Müllberge und der CO2-Verbrauch. Darüber hinaus werden weitaus mehr Rohstoffe abgebaut als nötig. Diesem Raubbau der Natur gilt es entgegenzuwirken – für unsere Zukunft und vor allem die unserer Kinder. Neben der längeren Nutzung unserer Elektrogeräte ist das Rückführen der Altgeräte und sonstigen Metalle in den Rohstoff-Kreislauf ein wichtiger Schritt, um die Umwelt zu entlasten und Rohstoff-Vorkommen zu schonen. Der 

Wir werden Sie schnell und ohne Kosten von Schrott in Neuss...

Sie suchen nach einer einfachen Möglichkeit Ihren Schrott loszuwerden

Wir von Schrottabholung Neuss sind 6 Tage die Woche in ganz Neuss und Umgebung unterwegs, um Sie von Ihrem Schrott zu befreien. Egal ob auf Ihrem Privatgrundstück, im Keller, auf dem Dachboden oder auf Ihrem Gewerbegelände- wir sind nach einem Anruf bei Ihnen.

Über uns/ unsere Dienstleistungen

Wir sind ein mobiles Team aus Schrotthändlern, das sich auf den Schrotthandel in Neuss und ganz NRW spezialisiert hat. Dank jahrelanger Erfahrung und einer professionellen Ausrüstung ist auch der Abtransport größerer Mengen Schrott kein Problem für uns. Kompetenz, Zuverlässigkeit und Kundenorientierung stehen für uns an oberster Stelle. Neben einer Schrottabholung bieten wir:

-Hausauflösungen

-Entrümpelungen

GO! weiter auf Wachstumskurs

Bonn (ots) Ein Plus an Sendungen für den Qualitätsführer in der KEP-Branche: GO! Express & Logistics zieht eine insgesamt positive Bilanz des Geschäftsjahrs 2021. Investitionen in Nachhaltigkeit sowie der Ausbau des Liniennetzes stehen für 2022 ganz oben auf der Agenda. Mit mehr als 9,2 Millionen Sendungen im Jahr 2021 bleibt GO! Express & Logistics weiterhin auf Wachstumskurs. Ulrich Nolte, Geschäftsführer der GO! Deutschland, zieht eine insgesamt positive Bilanz des Jahres 2021: "Nicht nur vor dem Hintergrund des zweiten Jahres der Coronapandemie, aber durch dieses verstärkt, waren mehr denn je das logistische Können und die Erfahrung unserer Mitarbeiter und Kuriere gefragt. Sie haben für unsere Kunden unzählige maßgeschneiderte Logistikkonzepte erarbeitet und umgesetzt. Wichtige Grundlage dafür waren der weitere Ausbau unseres Netzwerkes und die Erweiterung unserer Kapazitäten. Die guten Zahlen und nicht
- Advertisment -Presseverteiler für Auto-News