StartAllgemeinNeuer Fiat 500 mit Designpreis 'Red Dot Award' ausgezeichnet

Neuer Fiat 500 mit Designpreis ‘Red Dot Award’ ausgezeichnet

Neuer Fiat 500 mit Designpreis ‘Red Dot Award’ ausgezeichnet

Neuer Fiat 500 mit Designpreis ‘Red Dot Award’ ausgezeichnet

Vollelektrisch angetriebenes Stadtauto gewinnt einen der weltweit wichtigsten Preise für Industriedesign in der Kategorie “Design Concept”.* Neueste Generation des Fiat 500 revolutioniert die Mobilität von morgen mit unverwechselbarem italienischem Stil, dem Geist des “Dolce Vita” und innovativer Technologie.

Der neue, vollelektrisch angetriebene Fiat 500 ist mit einem der weltweit wichtigsten Preise für Industriedesign ausgezeichnet worden, dem “Red Dot Award”. Die jüngste Generation des italienischen Kult-Automobils gewann die Auszeichnung in der Kategorie “Design Concept”. Für die aus 21 internationalen Designexperten bestehende Jury waren das einzigartige Design ausschlaggebend, das den neuen Fiat 500 aus dem Konkurrenzumfeld hervorhebe. Die Auszeichnung “Red Dot Award” erhielt im vergangenen Jahr auch der Fiat Centoventi, ein zukunftsweisendes Konzeptfahrzeug der Marke.

Der neue Fiat 500 ist ein vollelektrisches Fahrzeug

“Die Auszeichnung mit dem ‘Red Dot Award’ für den neuen Fiat 500 erfüllt mich mit Stolz”, sagte Olivier François, Präsident Fiat Brand Global. “Der Fiat 500 ist immer mit der Zeit gegangen, er hat sich stets den geänderten Mobilitätsbedürfnissen der Menschen angepasst. Dasselbe gilt auch für die neueste Modellgeneration. Der vollelektrisch angetriebene Fiat 500 wurde in Italien konzipiert und konstruiert, er wird außerdem hier gebaut, mit der Authentizität eines liebevoll hergestellten italienischen Produkts. Von Anfang an hat dieses Projekt den gesamten Konzern mit positiver Energie erfüllt. Dieselbe Kreativität, die vor nunmehr 63 Jahren hinter der ersten Generation des Cinquecento stand und ihn zu einer Erfolgsstory machte, hat ein völlig neues Fahrzeugkonzept hervorgebracht. Der neue Fiat 500 ist ein vollelektrisches Fahrzeug, voller innovativer Technologie und mit moderner Konnektivität. Dabei ist auch die jüngste Modellgeneration noch immer typisch Fiat 500: umwerfend, charismatisch und mit der Fähigkeit, Veränderungen herbeizuführen. Der neue Fiat 500 tritt an, ein Objekt der Begierde nach emissionsfreier Mobilität im Stil des legendären Dolce Vita zu werden.”

In einer Zeit, in der eine nachhaltigere, stärker vernetzte und autonomere Mobilität mit immer strengeren Vorschriften in Einklang gebracht werden muss, überzeugt die neue Generation des Fiat 500 mit unverwechselbarem Design und hohem Fahrvergnügen. In den Worten von Klaus Busse, Head of FCA EMEA Design: “Unser Ziel war es, mit dem neuen Fiat 500 ein Elektroauto mit einer Seele zu entwickeln. Sein Design und sein italienischer Stil stehen für eine skulpturale Formensprache, die geprägt wird von den ‘Augen’ – den Scheinwerfern – und dem Innenraum. Wir wollten ein einzigartiges Produkt schaffen, als ein Statement des italienischen Geistes und der Schaffenskraft von Italien als Nation und von Fiat als Marke. Die Auszeichnung mit dem ‘Red Dot Award’ für den neuen Fiat 500 ist eine große Ehre für das gesamte Team, das an diesem Projekt gearbeitet hat.”

Die “Red Dot Design Awards” wurden 1955 ins Leben gerufen. Der Wettbewerb hat sich Laufe der Jahre zu einem der wichtigsten in der Welt des Industriedesigns entwickelt. Die in die drei Kategorien “Product Design”, “Brands & Communications Design” und “Concept Design” gegliederten “Red Dot Design Awards” richten sich an alle Unternehmen, bei denen Design einen wesentlichen Schwerpunkt bildet. Eine internationale Jury, bestehend aus unabhängigen Designern, Dozenten und Journalisten, bewertet die Projekte nach Kriterien wie Innovation, formale Qualität, Funktionalität und Nachhaltigkeit. Für die “Red Dot Design Awards 2020” gingen mehr als 4.100 Bewerbungen aus 52 Ländern ein, von denen 187 Projekte eine Auszeichnung erhielten.

*Quelle: https://www.red-dot.org/

Verbrauchswerte

Fiat 500: CO2-Emission kombiniert: 0 g/km; CO2-Effizienzklasse: A+

Werte nach NEFZ-Testverfahren. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‘Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen’ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.

Pressekontakt:

Anne Wollek
Tel: +49 69 66988-450
E-Mail: anne.wollek@fcagroup.com

Original-Content von: FIAT Quellenangabe: “obs/FIAT/FCA Group”

Prnews24.com Presseverteilerhttps://www.prnews24.com/presseverteiler/
Pressearbeit optimieren und Online-PR kostengünstig und effektiv nutzen mit unserem Presseportal & Online-Presseverteiler Publizieren Sie Ihr Unternehmen auf mehr als 50 Auto-News-Presseportalen mit einem Klick.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Driving Experience Südtirol – Neuer Anbieter für außergewöhnliche Fahrevents und Fahrerlebnisse...

Ingolstadt (ots) Mit Jahresbeginn startet ein Newcomer in den Markt der Fahr- und Trainingsveranstaltungen. Der neue Anbieter Driving Experience Südtirol verfügt über eine exklusive Infrastruktur an On- und Offroadmöglichkeiten in Südtirol und positioniert sich damit als Partner sowohl für Tour- und Eventveranstalter als auch für die Automobilindustrie. Driving Experience Südtirol ist ein neuer Anbieter für außergewöhnliche Fahrerlebnisse in Südtirol und verfügt mit dem variantenreichen Safety Park Südtirol in Bozen und dem spektakulären Offroad Park im Pustertal über zwei exklusive Trainingslocations, die eine besondere Kombination aus professionellem Fahrtraining und spektakulärem Tourerlebnis ermöglichen. Driving Experience Südtirol bietet diese Infrastruktur zukünftig Tour- und Eventveranstaltern sowie den Marketing-Fachabteilungen der Automobilhersteller an, um deren Programme in Südtirol erlebnisreicher gestalten zu können. E

PEUGEOT 9X8 HYBRID Hypercar: Ultimatives Design

Rüsselsheim am Main (ots) Der PEUGEOT 9x8 ist viel mehr als nur ein Rennwagen: Er ist bereits eine Ikone, eine ästhetische und technische Revolution, ein ultimatives Design-Erlebnis. Matthias Hossann, PEUGEOT Design Director, hat ihn in eine schmale und sportliche Architektur eingebettet, bevor das PEUGEOT 9X8 HYBRID Hypercar in 2022 das Langstreckenrennen in Angriff nimmt. Für die Mode- und Supersportwagen-Fotografin Agnieszka Doroszewicz bot das besondere Design die ideale Gelegenheit, mit dem Licht und den Kontrasten des Materials zu spielen. Ihre Fotos sind ein Sinnbild für das 24-Stunden-Rennen von Le Mans, ein faszinierendes Rennen, bei dem sich das Tageslicht stündlich verändert. Bei der Entwicklung des neuen PEUGEOT 9X8 HYBRID Hypercar hat sich das PEUGEOT Design Team ins Zeug gelegt. Dem neuen Modell wurden alle modernen ästhetischen Merkmale verliehen, die für die Marke PEUGEOT typisch sind: Eine katzenähnliche fließende Linie

Heliot Europe wird Mitglied des Catena-X Automotive Network

München (ots)
  • Heliot Europe berät Catena-X zu Anwendungen im Bereich Supply-Chain-Management
  • Ziel ist es, eine Plattform für den standardisierten Datenaustausch in der gesamten automobilen Wertschöpfungskette zu schaffen
  • Effizienz und die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Automobilindustrie soll gestärkt werden
Heliot Europe schließt sich dem europaweiten Partnernetzwerk Catena-X Automotive Network an. Ziel des Netzwerkes ist es, eine Plattform für den standardisierten und unternehmensübergreifenden Datenaustausch in der gesamten automobilen Wertschöpfungskette zu schaffen. Basierend darauf soll ein digitales Ökosystem entstehen, an dem sich Automobilhersteller und -zulieferer, Händlerverbände und Technologieausrüster beteiligen können. Als Experte für Kommunikationslösungen über das Internet-of-Things wird Heliot Europe den neuen Partner zu Anwendungen im Bere

paragon im Schlussquartal stark – Jahresziele auch in schwierigem Branchenumfeld voll...

Delbrück (ots)
  • Erste Eckdaten 2021 zeigen: Gruppenumsatz trotz zeitweiliger Lieferkettenprobleme der Automobilhersteller bei rund 146,5 Mio. Euro (i.V. 127,2 Mio. Euro) und damit Umsatzprognose 2021 vollumfänglich erfüllt
  • EBITDA-Marge ebenfalls erfreulich - gestiegen auf Zielwert von 13,5% (i.V. 10,8%)
  • Umsatztreiber Partikelsensoren, Anzeigeinstrumente und der junge Geschäftsbereich Digitale Assistenz
  • Starker Start 2022: paragon sichert sich OEM-Auftrag über rund 40 Mio. Euro für KI-basierte Sprachsteuerung
  • Umsatzziel für 2026 von 250 bis 300 Mio. Euro
  • Aufgrund der Wachstumspotenziale Prolongation der Euro-Anleihe geplant
Die paragon GmbH & Co. KGaA [ISIN DE0005558696] hat trotz der jüngsten Verwerfungen im Automotive-Branchenumfeld von ihrem durchweg innovativen Produktportfolio profitiert und nach einem starken Schlussquartal ihre Umsatz- und Ergebnisziele erreicht. Ersten vorläufigen B
- Advertisment -Presseverteiler für Auto-News