StartAuto und VerkehrAutostadt Story: Seepferdchen als Kühlerfigur - ein ZeitHaus Klassiker mit bewegter Geschichte

Autostadt Story: Seepferdchen als Kühlerfigur – ein ZeitHaus Klassiker mit bewegter Geschichte

Autostadt Story: Seepferdchen als Kühlerfigur – ein ZeitHaus Klassiker mit bewegter Geschichte

Die Sammlung des Automobilmuseums ZeitHaus in der Autostadt in Wolfsburg ist markenübergreifend und umfasst rund 260 Fahrzeuge von mehr als 60 Herstellern. Dass der Bentley 3 Litre Speed, den Anthony Methley 1923 bestellte, einmal Teil dieser Sammlung sein würde, war für ihn ebenso wenig abzusehen wie das bronzene Seepferdchen, das den Kühler später schmückte.

Bei der Bestellung seines Fahrzeugs konnte Methley – so war es damals üblich – das motorisierte Chassis von einem Karosseriebauer seiner Wahl einkleiden lassen. Als einer von lediglich 32 3-Litre-Kunden entschied er sich für James Young & Co. – einem 1863 in Bromley gegründeten Karosseriespezialisten für exklusive Individualaufbauten. Seinen 3 Litre mit viersitzigem “James Young-Aufbau” und der Chassis-Nummer 506 übernahm Methley dann am 24. Februar 1924 im Bentley-Werk Cricklewood. Wartungseinträge in der “Bentley-Akte #506” beurkunden eine vorbildliche Scheckheftpflege in den folgenden Jahren: Die Bremsen wurden erstmals am 10. Januar 1925 nachgestellt. Im November justierte man – bei einem Tachostand von 9.746 Meilen – das Ventilspiel und behob ein Wackeln in der Lenkung. 1927 stand eine erste Motorüberholung auf dem Programm, später wurden Kolben, Wasserpumpe und die Lager der Kurbelwelle ersetzt. Auch Unfall-Reparaturen sind in der penibel handschriftlich geführten “#506-Akte” vermerkt. Die Aufzeichnungen enden 1938 mit der Notiz, dass “diverse Lagerbuchsen und ein Kardanwellenlager” geordert wurden.

Die Spur des Dreiliter-Bentleys verlor sich im Anschluss bis in das Jahr 1940: Bootsbauer Austin Packard Farrar suchte einen Schrottplatz nahe Lancing, Sussex, auf und fand dort zufällig einen Bentley 3 Litre – es handelte sich um #506.

Farrar erwarb das für die Verschrottung bestimmte Automobil für 20 £. Per Zug verfrachtete er den Bentley an seinen Wohnort Portsmouth, wo er dem Fahrzeug neues Leben einhauchte – fortan nannte er ihn wegen seines Motorengeräuschs “Bumble” – auf deutsch: Hummel. Farrars Plan war es, das Fahrzeug künftig als “working horse” einzusetzen, um seine gebauten Boote damit über Land zum Kunden zu transportieren. Das geflügelte “Bentley-B” auf dem Verschlussdeckel des Kühlers ersetzte er durch ein filigran gefertigtes Seepferdchen aus Bronze – es symbolisierte die Nähe des Bootsbauers zum Meer. Austin Packard Farrar verstarb 2004 im Alter von 91 Jahren. Mit dem Erwerb von #506 im Jahre 2006 durch die Autostadt in Wolfsburg wird die Geschichte “Bumbles” im ZeitHaus weitererzählt – als dem letzten verbliebenen 3 Litre mit James Young-Aufbau und einem Seepferdchen als Kühlerfigur.

Hintergrund Bentley 3 Litre

Sein öffentliches Debüt feierte der 3 Litre 1919 als Prototyp auf der London Motor Show – die Serienproduktion mit dem 70 PS starken Motor startete 1921 in Cricklewood.

Das Exponat aus der Sammlung des ZeitHauses wurde ab 1924 als sportlichere Variante unter dem Namen “3 Litre Speed” verkauft – mit 80 PS aus 2,996 cm3 Hubraum, Vierradbremse und einer Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h. Die Hochleistungsvariante “Super Sports” kam 1925 mit knapp 90 PS auf den Markt und war für den Motorsport ausgelegt – ihr gelangen 1924 und 1927 Siege in Le Mans. Insgesamt wurden von 1921 bis 1929 1.619 “3 Litre” produziert – darunter 513 Speed-Modelle. Das erste Modell der Bentley Motors Ltd. war damit auch Begründer einer bis heute reichenden Tradition hochwertiger Spitzen-Automobile.

Pressekontakt:

Autostadt GmbH
Unternehmenskommunikation
Stadtbrücke
38440 Wolfsburg

Telefon +49 – (0) 5361 40-1444
Telefax +49 – (0) 5361 40-1419
E-Mail: pressestelle@autostadt.de

Original-Content von: Autostadt GmbH, übermittelt durch news aktuell

 

Weitere News Themen:

 

 

Prnews24.com Presseverteilerhttps://www.prnews24.com/presseverteiler/
Pressearbeit optimieren und Online-PR kostengünstig und effektiv nutzen mit unserem Presseportal & Online-Presseverteiler Publizieren Sie Ihr Unternehmen auf mehr als 50 Auto-News-Presseportalen mit einem Klick.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Schrotthändler Waltrop Wir bieten privaten und gewerblichen Kunden > Altmetalle aller...

Recycling-Anlagen betreiben somit Umweltschutz im großen Stil – einen kleinen, aber unverzichtbaren Teil davon leistet der Schrotthändler Waltrop Ein funktionierendes Recycling ist die Voraussetzung für das Einsparen von Müll und CO2. Über die Hälfte der Erwärmung unserer Atmosphäre ist auf den CO2-Ausstoß zurückzuführen. Hier wird deutlich, welch hohen Stellenwert das Einsparen von CO2 in den Produktionsabläufen hat. Nicht nur Kunststoffen und Glas, sondern auch Metallen aller Art kommt in der Kreislaufwirtschaft eine besondere Bedeutung zu. Viele Sammlungen werden kommunal organisiert, im Falle von Metallschrott aber ist neben den Wertstoffhöfen in Waltrop auch der Schrotthändler Waltrop aktiv. Während der selbst organisierte Transport zum Wertstoffhof zeit- und beispielsweise im Falle des Ausleihens eines Hängers auch kostenintensiv ist, arbeitet der Schrotthändler Wa

Der Schrotthändler Wesel kommt zum Kunden Kostenlose Abholung und Ankauf von...

Das ist Service im Alltäglichen: Kostenlose Abholung und Ankauf von Metallschrott aus einer Hand durch Schrotthändler Wesel  Die europäischen Industrienationen haben vieles gemeinsam und eines ganz besonders: Jede Menge Schrott und viel Technikverliebtheit. Letztere führt dazu, dass Handys und Fernseher ausrangiert werden, die nach wie vor voll funktionsfähig sind – nur, weil es einen Nachfolger gibt und das alte Gerät nicht mehr up-to-date. In der Folge wachsen die Müllberge und der CO2-Verbrauch. Darüber hinaus werden weitaus mehr Rohstoffe abgebaut als nötig. Diesem Raubbau der Natur gilt es entgegenzuwirken – für unsere Zukunft und vor allem die unserer Kinder. Neben der längeren Nutzung unserer Elektrogeräte ist das Rückführen der Altgeräte und sonstigen Metalle in den Rohstoff-Kreislauf ein wichtiger Schritt, um die Umwelt zu entlasten und Rohstoff-Vorkommen zu schonen. Der 

Wir werden Sie schnell und ohne Kosten von Schrott in Neuss...

Sie suchen nach einer einfachen Möglichkeit Ihren Schrott loszuwerden

Wir von Schrottabholung Neuss sind 6 Tage die Woche in ganz Neuss und Umgebung unterwegs, um Sie von Ihrem Schrott zu befreien. Egal ob auf Ihrem Privatgrundstück, im Keller, auf dem Dachboden oder auf Ihrem Gewerbegelände- wir sind nach einem Anruf bei Ihnen.

Über uns/ unsere Dienstleistungen

Wir sind ein mobiles Team aus Schrotthändlern, das sich auf den Schrotthandel in Neuss und ganz NRW spezialisiert hat. Dank jahrelanger Erfahrung und einer professionellen Ausrüstung ist auch der Abtransport größerer Mengen Schrott kein Problem für uns. Kompetenz, Zuverlässigkeit und Kundenorientierung stehen für uns an oberster Stelle. Neben einer Schrottabholung bieten wir:

-Hausauflösungen

-Entrümpelungen

GO! weiter auf Wachstumskurs

Bonn (ots) Ein Plus an Sendungen für den Qualitätsführer in der KEP-Branche: GO! Express & Logistics zieht eine insgesamt positive Bilanz des Geschäftsjahrs 2021. Investitionen in Nachhaltigkeit sowie der Ausbau des Liniennetzes stehen für 2022 ganz oben auf der Agenda. Mit mehr als 9,2 Millionen Sendungen im Jahr 2021 bleibt GO! Express & Logistics weiterhin auf Wachstumskurs. Ulrich Nolte, Geschäftsführer der GO! Deutschland, zieht eine insgesamt positive Bilanz des Jahres 2021: "Nicht nur vor dem Hintergrund des zweiten Jahres der Coronapandemie, aber durch dieses verstärkt, waren mehr denn je das logistische Können und die Erfahrung unserer Mitarbeiter und Kuriere gefragt. Sie haben für unsere Kunden unzählige maßgeschneiderte Logistikkonzepte erarbeitet und umgesetzt. Wichtige Grundlage dafür waren der weitere Ausbau unseres Netzwerkes und die Erweiterung unserer Kapazitäten. Die guten Zahlen und nicht
- Advertisment -Presseverteiler für Auto-News