Havelbus stellt auf der CMS Berlin 2019 (24.-27.9.) einen Bus für die Innen- und Außenreinigung. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/Messe Berlin GmbH/Messe Berlin/ Havelbus”

Berlin (ots)

Das exklusive Networking-Event am 25. September 2019 ist das CMS-Highlight für die Reinigung im Mobilitätsbereich

Die Messe Berlin bündelt ihr Branchen-Know how zum Thema “Reinigung im Mobilitätsbereich” zu einem exklusiven Networking-Event. Am 25. September steigt die Neuauflage des Mobility Cleaning Circle im Rahmen der Internationalen Reinigungsfachmesse CMS Berlin 2019 – Cleaning.Management.Services (24.-27.9.). Angemeldet haben sich Vertreter von nationalen und internationalen Verkehrsunternehmen und deren Einkäufer. Teilnehmende Firmen der Mobility Branche sind unter anderem die BVG, DB Services GmbH, Deutsche Bahn AG, Hamburger Hochbahn AG, Kölner Verkehrsbetriebe AG, MÁV-Start Zrt. (Ungarn), metronom Eisenbahngesellschaft mbH, NMBS/SNCB (Belgien), Stuttgarter Straßenbahnen AG sowie Incheon Airport (Korea). Der Mobility Cleaning Circle ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der InnoTrans – Internationale Leitmesse für Verkehrstechnik – und der Internationalen Reinigungsfachmesse CMS Berlin – die von der Messe Berlin veranstaltet werden.

Heike Hemmer, CMS Berlin-Projektleiterin der Messe Berlin, unterstreicht den besonderen USP des Mobility Cleaning Circles: “Sauberkeit im Mobilitätsbereich ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal und ein maßgeblicher Wettbewerbsvorteil im Service der Verkehrsunternehmen. Die CMS Berlin ist für die Hersteller von Reinigungsmaschinen und Reinigungsmitteln sowie für die Dienstleister im Mobilitätsbereich die wichtigste Fachmesse und die zentrale Einkaufsplattform in Europa. Die gesamte Bandbreite des Angebots für Reinigung und Hygiene ist hier zu sehen. Nationale und internationale Spitzenvertreter der Reinigungsbranche und Verkehrsunternehmen diskutieren hier den Bedarf und effiziente Lösungsansätze. Der Mobility Cleaning Circle trägt entscheidend dazu bei, das Thema Reinigung im Mobilitätsbereich stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und das Bewusstsein für Reinigung und Hygiene zu schärfen.”

Das maßgeschneiderte B2B-Event beinhaltet unter anderem ein fachspezifisches Rahmenprogramm und die direkte Gelegenheit zur Kontaktaufnahme mit internationalen Spitzenvertretern der Reinigungsbranche. Ein geführter Messerundgang zeigt anschauliche Praxisbeispiele auf dem Freigelände und führt die Interessenten zu den CMS-Ausstellern mit ihren produktspezifischen Angeboten für die Reinigung im Mobilitätsbereich. Ziel ist es, den Dialog zwischen Verkehrsunternehmen, Bahn- und Reinigungsindustrie voranzutreiben.

Markus Asch, Vorsitzender des Fachverbands Reinigungssysteme im VDMA: “Es ist gut, wenn wir noch weiter aufeinander zugehen und deutlich machen können, wie wir mit neuer Technologie und digitalisierten Lösungen einen Beitrag leisten, Arbeitsprozesse in Zügen und Bussen produktiver zu gestalten.”

Gerade die Reinigung im Mobilitätsbereich erhöht den Komfort und das Wohlbefinden der Passagiere, sorgt für Sicherheit und ist wichtiger Imagefaktor für Verkehrsunternehmen. Dies betont auch Uwe Günther, CPO Deutsche Bahn AG: “Attraktive Bahnhöfe sind in der heutigen Mobilitätswelt ein wichtiges multimodales Zentrum für ein starkes Kundenerlebnis. Wir brauchen hohe Aufenthaltsqualität und besten Service. Dazu können unsere Dienstleister aktiv und kreativ beitragen. Unsere Passagiere und Gäste sollen die Bahnhöfe gern besuchen und dort hochwertigen Service, Sauberkeit und Sicherheit vorfinden.”

Fachprogramm startet im Marshall-Haus

Der Auftakt des Mobility Cleaning Circles findet im Kinosaal des Marshall-Hauses statt. Unter anderem wird sich eine Podiumsdiskussion mit den Herausforderungen und den Lösungsansätzen zum Thema “Reinigung im Mobilitätsbereich” auseinandersetzen. Dabei stehen die speziellen Anforderungen der Verkehrsunternehmen an die Reinigungsindustrie und die Dienstleister sowie die Besonderheiten bei der Ausschreibung von Reinigungsleistungen im Mobilitätsbereich im Mittelpunkt. Es diskutieren Manfred Kloesgen, Leiter Beschaffung Maschinen, maschinelle Anlagen und Material, Deutsche Bahn AG; István Schwartz, stellv. Präsident und Chief Executive Officer von MÁV-Start Zrt., Ungarn; Anton Sørensen, Senior Vice President Global Products and Services – Head of Product Excellence and Quality, Nilfisk; sowie Dr. Christine Sasse, Vorstand, Dr. Sasse AG.

Bei der Premiere des Mobility Cleaning Circles wurde in 2017 gemeinsam mit DB-Services Graffitientfernung an einem Zug live auf dem Gleisgelände demonstriert. In diesem Jahr stellen Havelbus und die BVG jeweils einen Bus auf dem Freigelände zwischen den Hallen 1.2 und 3.2 zur Verfügung. Praxisnah werden hier ausgewählte Aussteller der CMS Berlin ihre spezifischen Produkte und Lösungen für Reinigungsprozesse vorführen wie spezielle Staubsauger oder Reinigungsmittel zur Graffiti- und Schmutzentfernung.

Mobility Cleaning Point

Welche innovativen Reinigungslösungen die Industrie zur Verfügung stellt, zeigt ein umfassender Marktüberblick auf der CMS Berlin 2019. Die entsprechenden Ausstellerstände werden dann gesondert gekennzeichnet sein. Durch die Mobilty Cleaning Point-Markierung im Virtual Market Place®, im CMS Guide, im Hallenplan, in der CMS Berlin App sowie am Messestand erkennen Fachbesucher besonders schnell die richtigen Ansprechpartner zum Thema “Reinigung in der Mobilitätsbranche”.

Sauberkeit erhöht Kundenzufriedenheit

Der Verkehrsclub Deutschland hat bereits 2014 ermittelt, dass rund 90 Prozent der Passagiere einen Zug als gut oder sehr gut bewerten, wenn die Toiletten sauber sind. Trifft nur dieser eine Punkt nicht zu, wird gleich der ganze Zug nur noch von knapp jedem Zweiten positiv beurteilt. Dies bestätigt auch Manuel Bosch, Verlagsleiter Geschäftsbereich Technik & Verkehr, DVV Media Group GmbH (exklusiver Medienpartner des Mobility Cleaning Circles): “Die Sauberkeit der Bahnhöfe und Fahrzeuge im öffentlichen Verkehr hat für die Kundenzufriedenheit eine hohe Bedeutung. Deswegen sind entsprechende Qualitätskriterien in den Verträgen zwischen der öffentlichen Hand und den Betreibern von Bussen und Bahnen explizit festgelegt. Und von daher ist es für alle Akteure in der Branche wichtig zu wissen, welche aktuellen Technologien und Dienstleistungen es für die Reinigung gibt. Hier bietet der Mobility Cleaning Circle eine interessante Verknüpfung zwischen der Mobilitäts- und der Reinigungsbranche.”

Pressekontakt:

Wolfgang Rogall
PR Manager
T: +4930 3038-2218
wolfgang.rogall@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here